ZOOM!

ZOOM! FESTIVAL – JAZZWERKSTATT WIEN 10 JAHRES JUBILÄUM “TOMORROW IS THE QUESTION!”

jazzwerkstatt
2014 – JazzWerkstatt Wien wird 10 Jahre!
Das Motto geborgt von Ornette Coleman “tomorrow is the question!”

Wir beginnen das Jubiläumsjahr so wie alles angefangen hat – mit einem Frühjahrsfestival im WUK. 5 Tage JazzWerkstatt Wien von 1. bis 5. April im WUK Projektraum! Große Vorfreude – save the date…

1.April. – 5.April 2014

Wuk-ProjektraumWähringerstrasse 59, 1090 Wien

Beginn 20:30

zum detaillierten Programm…


Dienstag 01.04.2014

nee. feat Mira Lu Kovacs

Scene Mashup: Gregor Aufmesser

Fijuka

Mittwoch 02.04.2014

Hubert Bründlmayer – Hornhub

Scene Mashup: Johannes Bankl

JW Bern – Werkstatt Septett (CH, AT)

Donnerstag 03.04.2014

SEK Trio – „Hand“

Vincent Pongracz Synesthetic Octet

Scene Mashup: Chrissi Pfeifer

Freitag 04.04.2014

WATUSSI

Jazzator – CD Präsentation „Nonagon“

Scene Mashup: Mc Rhine feat. Gäste

Samstag 05.04.2014

Scene Mashup: David Dornig

Leo Riegler & Manu Mayr

Maja Osojnik Band

an allen Tagen: “sing me a song, ugly pet” Soundinstallation aus modifizierten Furby Puppen von Andreas Harrer

zum detaillierten Programm…

JazzWerkstatt Wien ZOOM! Night #5

Zum Abschluss dieses großartigen JazzWerkstatt Jahres freuen wir uns auf die letzte ZOOM! Night 2013. fr z t, ein Phänomen, bestehend aus Violine (Sophia Goidinger-Koch), Viola (Judith Reiter) und Gitarre (Klaus Haidl) macht den Anfang. Das Trio spielt Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert und bedient sich dabei der zahlreichen Klangmöglichkeiten, die die Instrumente über und unter den Saiten zu bieten haben und macht Gebrauch von Stimme, Körper und Accessoires. Danach freuen wir uns auf noch ein aussergewöhnliches Trio: Peter Rom (Gitarre), Klemens Lendl (Violine) und Manu Mayr (Bass) sind fixer Bestandteil des musikalischen Zentralnervensystem Wiens, wenn auch jeder in einem anderen Revier. Miteinander musizieren wollten die drei Musiker eh schon immer, in der ZOOM! Night werden sie sich also an ausgefeilt-trashigen Skizzen abarbeiten und verhallte Klangbäder nehmen. Den Scene Mashup bestreitet diesmal Dominik Fuss’ Rumpus Project. Unter dem Namen Rumpus, zu deutsch Remmidemmi, Krawall oder auch Affenkäfig, vereinen sich 5 junge Musiker zu einem gemeinsamen Projekt. Kontrapunktische Melodien und ungerade Taktarten gehören unweigerlich zur Klangvorstellung, genauso wie Momente der Ekstase.
JazzWerkstatt Wien ZOOM! Night #5
frzt  frei – zeitgenössisch – trio
Rom/Lendl/Mayr “Warm Canto”
Scene Mashup hosted by Dominik Fuss
13.11 2013 20:30 Uhr
WUK Museum
Eintritt: 7€
www.jazzwerkstatt.at

frztDominik Fuss_MG_4382
Fotocredits:
frzt: Michael Bruckner-Weinhuber Rom/Lendl/Mayr: Rania Moslam

JazzWerkstatt New Ensemble

mit 3 Konzerten nächste Woche,

30. September 2013,  Kunsthochschule für Medien, Köln http://www.zeitkunst.eu/frischzelle/
01. Oktober 2013, BAR 227, Hamburg,  Max-Brauer-Allee 227
02. Oktober 2013, JazzWerkstatt Wien Zoom Night, Wuk, Währingerstrasse 58, 1090 Wien

Cover1

Gleichgewicht der Gegensätze

 

Zum neuen Programm des „JazzWerkstatt Wien New Ensemble“

Kalkulation und Verspieltheit, Konstruktion und Überraschung: Das sind die Pole, zwischen denen die Musik des „JazzWerkstatt Wien New Ensemble“ (= „JWNE“) oszilliert. Zwar steckt ein strukturelles Grundgerüst hinter dem neuen Programm des Ensembles, doch nehmen die kompositorischen Bahnen von Daniel Rieglers „Sympathikus – Parasympathikus“ durch den spontanen Erfindungsgeist der sechs MusikerInnen unerwartete improvisatorische Wendungen. Es ist ein Programm der Gegensätze, mit dem das „JWNE“ im Oktober 2013 auf eine kleine Europatournee geht: „Sympathikus – Parasympathikus“ spielt auf die Antagonisten unseres Zentralnervensystems an und besteht dementsprechend aus zwei sehr verschiedenen Teilen. Der erste, auf den Sympathikus ausgerichtete Teil führt die Zuhörer mit komplex verdichtetem musikalischen Material an die Grenzen ihrer Wahrnehmung. Entsprechend relaxt ist dann der zweite, auf den Parasympathikus zielende Abschnitt der Komposition, der viele Freiräume für Improvisationen öffnet, aber dennoch eine Beziehung zum ersten Teil des Stücks entwickelt: um ein Gleichgewicht des Verschiedenen herzustellen. (Reinhard Kager)

Line-up:

Agnes Heginger, Stimme
Clemens Salesny, as, cl + computer
Daniel Riegler, tb + computer
Peter Rom, e-g + computer
Bernd Satzinger, b + bass-synthesizer
Sixtus Preiss, keyb + electronics

ZOOM! Nights 2013 – Piano Edition

JWW11-Plakat-WUK-DinA2-RZ-Pfad Die nächste ZOOM! Night steht vor der Tür! Diesmal stellen wir wieder einen Flügel ins WUK und laden die Tastenspieler ein! Im ersten Set spielt der grossartige Michael Hornek ein Solo, dann folgt das bestens eingespielte Trio um Pianist Philipp Jagschitz, kongenial begleitet von den Brüdern Andreas und Matthias Pichler. Große Vorfreude! Herzlich Willkommen! https://www.facebook.com/events/582682575077624/

Achtung Änderung: Leider kann das Quartett “Zoot” wegen einem Krankheitsfall nicht spielen. DOCH: Der Multiinstrumentalist und Performer Leo Riegler (bekannt aus weniger bekannten Formationen wie bintobone, über das schon mehr Aufsehen erregende Riesenensemble STUDIO DAN bis zum genialisch-gehypten Duo Koenigleopold) setzt sich im 3. Set ans Klavier und spielt ein Soloset mit Electronics.
“Man führt nicht mehr genug Selbstgespräche heutzutage. Man hat wohl Angst, sich selbst die Meinung zu sagen.”
(Jean Giraudoux)
leo_riegler

ZOOM! 2013 STARTUP 3.März

Los geht´s ins heurige JazzWerkstatt Veranstaltungsjahr 2013! Wir beginnen diesen Sonntag, 3.März mit der ersten ZOOM! Night heuer – ausnahmsweise am Sonntag und nicht in den Museumsälen, sondern im WUK Foyer. Wir weichen in das größere Foyer aus, denn zu Gast ist das grossartige Jazzorchester Vorarlberg. Clemens Wenger hat ein 90 Minuten Programm für das Ensemble komponiert: “MORPHING – Die Welt geht nicht unter, sie verändert sich nur”. Mit dabei ist auch die Poetry-Slam Meisterin Mieze Medusa und der Künstler Andreas Harrer, die auch beide ihre Ideen zum Thema Morphing präsentieren. Im Scene Mahsup präsentiert sich die Band “ebene4″ um Karin Waldburger – ein 6tet aus drei Holzbläsern, Synth, Bass und Drums. Wir freuen uns auf Euch und das bevorstehende Konzertjahr!

http://www.facebook.com/events/332896316825068/

http://www.wuk.at/event/id/16328

ZOOM! No.4 – 3.Oktober

ZOOM! Night – 3.Oktober 2012, WUK Museum, 20:30 Uhr – MARIO ROM´s INTERZONE – gusfuzz – Scene Mashup directed by Alex Hofmayr Nach einem wunderbaren, arbeitsreichen Sommer und einem großartigen Festival im September, freuen wir uns nun auf die vierte und vorletzte ZOOM! Night im Jahr 2012. Den Anfang macht das Trio “Mario Rom’s INTERZONE” mit Lukas Kranzelbinder (Bass), Herbert Pirker (Drums) und Mario Rom (Trompete). Bewusst verzichten sie auf ein Akkordinstrument, um mehr Freiheit, Platz und Flexibilität zu erreichen. Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Das Duo “gusfuzz” bestehend aus Manu Mayr (Bass und Bass Synth), bekannt als Bassist der Band Kompost 3 und Andreas Harrer (Laptop und Drum Computer) der in Kürze unter dem Namen antiehdas sein erstes Album veröffentlichen wird, wird das Publikum mit ihrer Sicht auf die Welt und die Welt der Musik überraschen. Den Scene Mash-up bestreiten diesesmal Alexander Hofmayr(Bass, Computer), Mona Matbou-Riahi (Klarinette, Gesang), Simon Zöchbauer (Trompete, Zither, Gesang),  Ayrin Moradi (piano, radios, toys) und reisen dabei durch den akustischen Raum auf der Suche nach Klängen (in) der Stille. Dabei begegnet ihnen manch Altbekanntes, das sie ein kurzes Stück begleitet, um sogleich gefühlvoll zermalmt zu werden.

WUK MUSEUM, Währingerstrasse 59, 1090 Wien Eintritt: 6€

Maiaufmarsch, Maibaum, Maiken, Mainner Schnitten

Zwei ganz wichtige Termine gibt´s im Mai vorzumerken:
25.5.2012 Ö1 Zeit-Ton extended
30.5.2012 JazzWerkstatt Wien ZOOM! Night: Wien-Hype

Gespannt fiebern wir unserem Radioauftritt entgegen. In der wunderbaren Sendung Zeit-Ton dürfen wir ein “extended” Format mitgestalten. Das bedeutet 3 Stunden Live-Radio, Musik und Gespräch mit Andreas Felber von Ö1 und den JazzWerkstatt Gründern Clemens Wenger, Bernd Satzinger, Daniel Riegler, Peter Rom und Clemens Salesny. Als Spezial Gast kommt Benedikt Leitner, Cellist und Mitglied des Klangforum Wien, dazu. Hier der Link zur Sendung. Um 23 Uhr geht´s los.
Am 30. Mai findet dann unsere dritte ZOOM! Night im WUK Museum statt. Drei Acts gibt´s auch diesmal: JazzWerkstatt Wien New Ensemble plays Max Nagl (wo gibt´s denn sowas: Jazzmusiker spielen lebendige Jazzkomponisten die nicht sie selbst sind…), Orges & The Ockus-Rockus Band feat. Martin Eberle und den Scene Mashup, dirigiert von Mira Lu Kovacs. Kommen Sie auch auf FB!

Zudem präsentieren wir bald das Programm für unser VIENNA ROOMSERVICE Festival vom 6. – 9. September im Porgy&Bess. Watch Out! Dazu haben wir auch einen Festivalkatalog produziert der Ende Mai erscheint. Schreiben Sie uns wenn Sie Informationen erhalten möchten: info[at]jazzwerkstatt.at Bis bald!

RELEASE ME


Engel Mayr – Gitarre und Michael Tiefenbacher – Klavier
Die neue CD erscheint auf JazzWerkstatt Records und wird live im Rahmen unserer ZOOM! Night im WUK Museum präsentiert. Kommet und höret alle davon! 11.4.2012, 20:30, www.wuk.at
Und hier zum Reinhören, “DIE MUTTER”:

ZOOM! IN – Märzkunst


Schön war´s die erste ZOOM! Night am 28. Februar. Oben zu sehen das Scene Mashup Set von Julian Preuschl mit Willi Rosner, Raphael Preuschl und Florian Wagner. Bernd Satzinger fotografiert auch Eva Klampfer aka. Lylit und Michael Hornek von der Willi Landl Band:

Die nächste ZOOM! Night findet am 11.April, wieder im WUK Museum, statt. Diesmal dreht sich alles ums Pianoforte. Den ersten Teil bestreitet der umtriebige Tastenmeister Benny Omerzell. Mit der Band Kompost3 sorgte er in Wien zuletzt für angenehme Aufregung. Der Groovespezialist wagt sich an diesem Abend an ein Solo Piano Set.
Der Tiroler Pianist Michael Tiefenbacher ist in vielen musikalischen Welten zu Hause – von Pop über elektronische Musik bis zum akustischen Jazz. Mit seinem Duo Partner Engel Mayr spielt er in der seltenen Besetzung Klavier und Gitarre.
Wie das klingen kann hören sie auf www.bennyomerzell.com und miketiefenbacher.wordpress.com – unser Flügel freut sich schon darauf! Den Szene Mashup dirigiert der junge Gitarrist David Gratzer. Willkommen!

Auch PARTERRE hat Neues zu vermelden und präsentiert dieses Video – ALLES RICHTIG:

 

ZOOM! Nights 2012


Unsere erste ZOOM! Night 2012 findet am 29. Februar, wieder im WUK Museum, statt. Wir starten mit Lylit / Löscher Duo und Willi Landl & Band. Im Anschluss an die beiden Sets findet wieder unsere Reihe “Scene Mashup” statt, die heuer von verschiedenen MusikerInnen “dirigiert” werden. Es startet Julian Preuschl.
Die Termine für die weiteren ZOOM! Nights im WUK Museum sind 11. April, 30. Mai, 3. Oktober und 7. November. Wir freuen uns auf schöne Konzerte und Ihren Besuch!

Der Termin für unser Festival “Vienna Roomservice” im Porgy&Bess steht auch: Do 6. – So 9. September