JazzWerkstatt Wien Festival 2018 „before we die“

Wer mit dem Entdecken neuer Musik nicht warten möchte bis die Politik Denkmäler errichtet oder ein flüchtiger Medienhype umgeistert, ist beim JazzWerkstatt Wien Festival am richtigen Ort. Wien hat abseits der Kulturtanker und Tourismus-Musikevents eine lebendige Szene und ein zeitgenössisches und interessiertes Publikum. “before we die” haben wir heuer als Motto ausgerufen, und laden Künstler_innen sowie Zuhörer_innen ein, die Musik des “Hier und Jetzt” zu zelebrieren.

Das Festival hat unser Musikerkollektiv heuer zusammen mit den Initiativen “Fraufeld”, “klingt.org” und “Fluxuskompensator” kuratiert. Das Programm zeigt wie ein Kaleidoskop was die Wiener Musiklandschaft momentan so schaffensfreudig und quicklebendig macht: ihre stilistische Vielfalt, die wechselseitige Inspiration und musikalische Qualität der diversen Szenen.

Künstler_innen aus 3 Generationen; von abstrakter Musik über Electronica zu Popmusik, lang Erprobtes und im Moment Erfundenes: Die JazzWerkstatt beschwört den Jazz nicht als engstirnige Stilistik und alte Musikform, sondern als treibende Kraft einer gesellschaftlichen Utopie im Geiste des Gemeinsamen. Zuhören ist wohl das unterschätzteste Werkzeug der Demokratie, also let´s end this mit Charlie Parker: “Now´s the Time!”

hier geht’s zum Programm:

Porgy & Bess, 07.September 2018

Blue Tomato, 15. September 2018

Wuk Projektraum, 19.-23. September 2018

  • Sprache: